Dankbar für das Leben!

Am 1. Jänner 1975, vor nunmehr fast 40 Jahren, trat in Österreich die sogenannte „Fristenregelung“ in Kraft, die einen straffreien Abbruch einer Schwangerschaft innerhalb einer Frist von drei Monaten ermöglicht.

Solltest du unter 40 Jahr alt sein, bedeutet das, dass sich deine Eltern bewusst für dich entschieden haben – obwohl sie es straffrei auch anders hätten machen können. Daher gebührt deinen Eltern ein großes Danke, dass du leben darfst.

Für viele Eltern ist der Moment, in dem sich ein Kind ankündigt, ein Augenblick tiefer Freude. Für andere aber kann es ein Moment sein, in dem die Welt erst einmal  gehörig ins Wanken gerät, weil nun scheinbar unlösbare Situationen entstehen. Wer in so einer Lage dennoch einen Weg findet, sich für das Kind zu entscheiden, ist im Nachhinein so gut wie immer dankbar, das Leben gewählt zu haben.

Zum traurigen Jahrestag der Fristenregelung werden hier ab 28. Dezember 2014 Geschichten von Menschen veröffentlicht, deren Leben auf der Kippe war, weil ihre Eltern ringen mussten, bevor sie sich für das Leben entschieden haben. Auch Eltern können hier ihre Geschichte erzählen, warum sie heute froh sind, sich für ihr Kind entschieden zu haben. Vielleicht gibt es sogar jemand, der sich gegen das Leben entschieden hat und eine Geschichte von Vergebung und neuen Sichtweisen erzählen möchte.

Diese Webseite soll Mut machen, dem Leben eine Chance zu geben. Die wahren Geschichten und Erfahrungen sollen Eltern helfen, die sich aufgrund einer ungeplanten und überraschenden Schwangerschaft mit schwierigen Entscheidungen konfrontiert sehen. Sie sollen die Botschaft hören: „Meine Eltern haben es geschafft – und hier bin ich! Und ich bin ihnen so dankbar! Und auch du kannst es schaffen.“

Hier findest du weitere Informationen und die Möglichkeit, auch deine Geschichte zu erzählen.
Erzähle deine Geschichte! 

Hier kannst du nachlesen, welche Fragen zu dieser Intiative uns bereits erreicht haben, welche Antworten es darauf gibt und es gibt auch die Möglichkeit, neue Fragen zu stellen.
Zu den Fragen und Antworten

Ins Leben gerufen wurde diese Seite von der Lebenskonferenz. Die Lebenskonferenz ist ein Netzwerk von Gemeinden, Vereinen, Hilfsorganisationen und Einzelpersonen, die sich für den Schutz und die Würde des menschlichen Lebens einsetzen.
Siehe auch www.lebenskonferenz.at.

 

Die Kommentare wurden geschlossen